Freitag, April 21, 2006

Smash Fascism

Aus aktuellem Anlass!
Es kotzt mich an, dass wieder ma irgendwelche Hohlbirnen ohne jeglichen Anlass Menschen fast zu Tode prügeln. Einzig und allein Deshalb, weil sie ne andere Hautfarbe haben. Zumindest sieht es im Moment genau danach aus. Es ist nichts neues, dass Taten wie diese im Osten regelmäßig passieren, aber das macht es nicht besser! Jede dieser Taten strotzt nur so vor Menschenverachtung und Abartigkeit! Und nun auch hier, wo wir als Potsdamer immer den Eindruck hatten das so etwas in dieser Potsdamer Gegend eher unwahrscheinlich ist... Die Scheißkerle haben unserer Stadt die Unschuld geraubt. Das erfüllt mich nicht nur mit Trauer, sondern macht mich regelrecht wütend! Natürlich sollten und wollten wir uns nicht darauf ausruhen, dass "so etwas bei uns nicht passieren kann". Auch in jeder anderen Stadt ist so eine Tat nicht besser, nur deshalb weil sie nicht bei uns passiert ist, aber für mich als Potsdamer ist es eben diesmal besondern erschreckend und ekelerregend! Und nochmal: ich könnte kotzen!
Bleibt die Frage, wie man solchen Gewaltakten entgegentreten kann, bzw. wie man diese verhindern könnte. Genau an dieser Stelle wird dann eben offenbar, was viele in dem Kontext ohnehin schon verinnerlicht haben. Die totale Hilflosigkeit! Es wird seit Jahren Geld dafür ausgegeben, solche Sachen zu verhindern, Projekte werden gefördert, denen dann doch wieder der Geldhahn zugedreht wird... Es wird viel geredet und dennoch bleibt immer die Gewissheit, dass man es nicht ändern kann... Das es wieder passieren wird. Irgendwann aus heiterem Himmel und man kann nix, rein gar nix dagegen tun. Sicher werden einige wieder argumentieren, dass durch solche Unternehmungen einige Täter von ihren eventuell dann doch mal begangenen Taten abgebracht werden konnten. Nur; ist das wohl nicht statistisch erfassbar und ohnehin auch viel weniger als ein schwacher Trost!!!
Was also tun? Das schlimmste ist: ich habe keine Ahnung! Ich weiß nur, dass die, die sich gemein sehen mit den Tätern mir täglich begegnen. In der Bahn, in der Stadt. Überall in Potsdam. Sie geziehmen sich, als wäre nix geschehen. Tragen ihre Aufnäher und schlimmer noch ihr Gedankengut genauso wie auch letzte Woche. Sie kotzen mich an, aber ich kann nix gegen sie tun. Und ja, ich muß mich zusammenreißen, um nicht selbst zum Täter zu werden...
Ich hoffe nur, dass die beiden Kinder des Opfers nicht ohne ihren Vater den Weg durchs Leben gehen müssen. In einer Stadt in der ihr Vater von denen fast getötet wurden, die sich landläufig doch immer so harmlos als "deutsch-national" titulieren.

Smash Fascism!!! - Überall!!!

1 Comments:

Blogger wunderland said...

Kein Bock auf Nazis! Es wird Zeit Widerstand dagegen zu formulieren.

http://chartbreaker.blogspot.com/2006/04/kein-bock-auf-nazis.html

2:05 nachm., April 24, 2006  

Kommentar veröffentlichen

<< Home