Samstag, September 24, 2005

30 jahre microsoftware

wer weiß was das sein könnte?


da ich näxte woche mal wieder auf einer jugendmedienreise dabei sein darf und nicht weiß, ob ich von da zugang zum netz der netze haben werde, gibt es heute mal 3 bilder.
pdm zeppelinstr.

pdm hauptbhf.


habe gestern gelesen, dass es bill gates doch nun schon 30 jahre versucht, uns weis zu machen, dass sein betriebssystem der burner ist. irgendwie hat er ja uch recht. man ist immer damit beschäftigt zu konfigurieren und zu modifizieren um aus den dosen genau das rauszuholen, was sie hergeben könnten. ich für meinen teil wollte aber dennoch schon immer ein rechner, der nach dem anmachen schon genau das hergibt, was er hergeben kann, ohne mich 80 stunden durch system zu wurschteln und dinge einzustellen, mit denen ich überhaupt nix zu tun haben will. gibt es nicht? nee, bei microsoft nicht... aber deshalb hab ich mir ja auch nen apfel zugelegt. und der kann das! dennoch bin ich froh beides bedienen zu können, denn mal ehrlich so manche sachen funzen auf ner dose einfach besser...
einen interessanten artikel dazu gibt es hier. die sind aber da sehr nett zu herrn gates... naja was soll es,- ist ja auch geburtstag

wie schon erwähnt, bin ich nächste woche mit 60 kid´s zum abschlusscamp des EU-projektes "our Life@EU". mit dabei sind auch jeweils 15 polnische und tschechische kids. zum abschluss der woche, wird dann in werder eine wanderausstellung zum projekt eröffnet, die dann durch BRB zieht. zu sehen gibt es da fotos, videos, erlebnissberichte und so kram;-) das camp wird in petzow stattfinden, was eigentlich recht nahe ist und trotzdem am arsch der welt.infos zum projekt: klick.

dann hab ich noch eine echte alternative zur monatlichen gasrechnung gefunden. und zwar BLEUN Energy Systems. das funktioniert dann über steckdose, was aber bedeutet billiger ist, als der gasverbrauch, der zur selben wärme führt. wie das funktioniert? keine ahnung, bin ja kein physiker. irgendwas mit infrarotstrahlung und graphitrusteilchen... ach, seht einfach selber nach!

neues gibt es auch aus dem hause Stadtgruen. dem nach thinner wohl einflussreichstem netlabel in deutschland. die compi nennt sich Ennui/Smacks of Indian Summer Satiety und ist vom 23/09/2005. ich muß der ehrlichkeit wegen aber sagen, dass es da schon weitaus bessere releases gab und der elektronische neoAvantgardismus bei einigen trax auch langsam nervt. aber es gibt sicher auch wieder bessere releases.

so det war es erstmal.
schöne woche allen und
guten tag

1 Comments:

Blogger stadtherr-high-com said...

ein zimmer bäumchen vor ner gardine am fenster rand

12:00 vorm., September 26, 2005  

Kommentar veröffentlichen

<< Home