Samstag, Juni 24, 2006

Umziehen...

bedeutet immer, dass man ein Stück seiner eigenen Geschichte endlich mal entsorgen muß. Zumindest den Teil der im Laufe der Jahre am Rand des Weges liegen blieb, auf dem man gegangen ist. Somit habe ich begonnen, mich Stück für Stück selber in die Tonne oder auf den Sperrmüll zu schmeißen... In übertragenem Sinne natürlich.

2 Comments:

Anonymous Augenschmelz said...

Übertreib' es bitte nicht - also, da sollte doch noch einiges von Dir erhalten bleiben, bitte. Aber man kann sich der lästigen Dinge durchaus entledigen... Wie haben die ollen Griechen das immer genannt? Katachese, Katharsis... oder so? Egal, hauptsache, man fühlt sich gut!

8:36 nachm., Juni 24, 2006  
Blogger inge immergruen said...

klar ist es komisch sich von einigen sachen zu trennen aber irgendwann muss es ja mal machen.
es ist einfach zu viel klimbim da weeste, det brauch allet nich mehr.

7:53 nachm., Juni 25, 2006  

Kommentar veröffentlichen

<< Home